Neuigkeiten


Alle Schulen und Kitas
ab Mittwoch (18.03.2020) geschlossen

Schließung bis 17. April: Notbetreuung für versorgungswichtige Berufsgruppen

 
 

Ab Mittwoch (18. März) werden alle Schulen und Kitas sowie die Kindertagespflege in Sachsen bis einschließlich der Osterferien (17. April) geschlossen. Hierzu ist eine Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt in Abstimmung mit dem Sächsischen Kultusministerium ergangen. Eine Notbetreuung an Kitas und Grundschulen wird gewährleistet. Um die Kontakte so begrenzt wie möglich zu halten, wird diese nur für einen eng begrenzten Personenkreis angeboten. Kultusminister Christian Piwarz warb um Verständnis. »Wir befinden uns in einer besonderen Zeit, die besondere Maßnahmen und Flexibilität abverlangt. Nur so können wir die schnelle Ausbreitung des Corona-Virus verhindern«. Eine Übersicht der Personenberechtigten für die Notbetreuung und das dazu auszufüllende Formblatt sind abrufbar unter: www.bildung.sachsen.de

Der Minister bittet alle Eltern, Kinder und Schüler umsichtig mit der Situation umzugehen. »Damit die Schließungen auch Wirkung zeigen, bitte ich darum, auf parallele Betreuungsstrukturen oder Freizeitaktivitäten mit größeren Kinderansammlungen zu verzichten. Bisher habe ich aber den Eindruck, dass alle Beteiligten verständnisvoll mit der Situation umgehen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Zusammenhalt, Unterstützung und Rücksichtnahme sind jetzt entscheidend.«

Gesundheitsministerin Petra Köpping erklärt: »Die Schließung von Schulen und Kitas auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes ist nötig, um die Ansteckungsmöglichkeiten weiter zu reduzieren. Auch wenn Kinder offensichtlich nicht so stark erkranken, sind sie doch Infektionsbrücken zu ihren Eltern und Freunden. Diese Brücken müssen wir abbrechen, um das Virus auszuhungern. Ich hoffe auf das Verständnis aller für diese Maßnahme.«

Für die Zeit der Schulschließungen wird den Schülern durch die Schulen Lernstoff bereitgestellt, damit die freie Zeit als Lernzeit genutzt werden kann. Der Minister dankte den Lehrern, die durch elektronischen oder analogen Wege mit ihren Schülern im Austausch bleiben.

Die Abiturprüfungen und Prüfungen an den Oberschulen sind nach derzeitigem Stand nicht in Gefahr. Die ersten Prüfungen beginnen erst nach Ostern.

Alle weiteren sich ergebenden Fragen werden zügig geklärt.
Für Rückfragen aus der Bevölkerung schaltet das Kultusministerium eine Hotline unter der Nummer 0351-564 69999.

Die Verfügung im Detail ist abrufbar unter: www.bildung.sachsen.de

Weitere Informationen gibt es ebenfalls unter: www.bildung.sachsen.de

Liebe Eltern,

wie uns vom Kultusministerium gestern mitgeteilt wurde, beginnt ab dem 06. Mai 2020 ein vorerst täglicher Unterricht für die 4.Klassen in 3 Gruppen.

Über den weiteren Verlauf werden die Eltern der 4. Klasse ab dem 30.04.2020 in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert.

Für die Kinder der Klassen 1,2, und 3 findet weiterhin nur die Notbetreuung statt, die ab 06. Mai in den Horträumen der Schule durch das Erzieherpersonal des Hortes abgedeckt wird.

Die Essenbestellung (nur Schüler der Notbetreuung und 4. Klasse) ist bitte wieder durch Sie mit dem Formular Mai anzumelden, welches auch gern in den Briefkasten der Schule eingeworfen werden kann.

Das Betreten der Schule für die Kinder der Notbetreuung erfolgt ab 06.Mai über den Hintereingang der Schule (gegenüber der Turnhalle am Parkplatz).

Das Ministerium arbeitet an weiteren Schritten für die anderen Klassen, über die ich Sie rechtzeitig informieren werde.

Bei Fragen oder Problemen können Sie mich jederzeit gern anrufen.

Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Simon
Schulleiterin

Otto Altenkirch
Eine Exkursion zu Möbel Mahler

05017

Wie in jedem Jahr behandle ich Otto Altenkirch als Maler unserer Stadt Siebenlehn im Kunstunterricht des 3. Schuljahres. Deshalb besuchte unsere Klasse 3 am 24. Januar Herrn Petrasch in der Ausstellung im Möbelhaus Mahler. Herr Petrasch kennt sich mit dem Leben und den Werken von Otto Altenkirch hervorragend aus, und er versteht es immer wieder, unsere Schüler durch seine Ausführungen an die besonderen Maltechniken unseres Heimatmalers heranzuführen. Sie hörten sehr interessiert und gespannt zu und konnten sogar kleine Aufgaben, die Herr Petrasch in der Ausstellung versteckt hatte, lösen. Er war sehr beeindruckt über ihre Aufmerksamkeit.
Natürlich werden wir auch noch das Grab von Otto Altenkirch auf dem Siebenlehner Friedhof besuchen.

M. Steinfeld, Kunstlehrer

Grundschule Siebenlehn

Nossener Straße 11
09603 Großschirma
Telefon: (035242) 626 24
Telefax: (035242) 478 53
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2020 Grundschule "Am Wasserturm" Siebenlehn